ARDF

warning: Creating default object from empty value in /data/web/1/000/039/301/136510/htdocs/modules/i18n/i18ntaxonomy/i18ntaxonomy.pages.inc on line 34.

Tolles Video über ARDF ( = Amateurfunkpeilen = Fuchsjagd )

YouTube, 2015-01-08

Alexander Shejnis, UA1AJD, hat ein tolles Video (in englischer Sprache) über den Amateurfunkpeilsport (ARDFAmateur Radio Direction Finding) auf YouTube hochgeladen:

Link zum YouTube-Video

Das ist wirklich eine tolle Werbung für diesen doch eher exotischen Sport und unser Hobby Amateurfunk im Allgemeinen!

 

 

 

ARDF im Podcast

Mein Gastbeitrag zum Thema ARDF Amateurfunkpeilen bzw. "Fuchsjagd"   für den Podcast "QTH Germany" steht nun auch einzeln zum Download zur Verfügung.

Im Jahr 2008 hatte ich für den (inzwischen leider eingestellten) Amateurfunk-Podcast "QTH Germany" von Norman, DL6YDY, einen Gastbeitrag über ARDF produziert.

  • Download [internal link] hier (mp3-Datei, ca. 14 min / 17 MB)
  • Die gesamte Folge kann man [external link] hier herunterladen (mp3-Datei, ca. 57 min / 33 MB).
  • Informationen zu dieser Folge findet man auf [external link] Normans Web-Seite.
     

 

 

 

 

2m-Fuchsjagd beim OV Tübingen

Gestern (Sa, 22.08.2009) bin ich der Einladung des [external link] OV Tübingen (P12) zu seiner alljährlichen Fuchsjagd gefolgt. Im Unterschied zu den letzten Jahren fand neben dem 80m-Foxoring dieses Mal auch eine 2m-Fuchsjagd statt - für mich die Gelegenheit endlich mal unter realen Bedingungen [internal link] meinen 2m-Empfänger auszuprobieren.

Beim letzten Mal ([external link] Übungsfuchsjagd in Gäufelden-Öschelbronn am 10.04.) bin ich ja gleich am Anfang beim Durchqueren eines Dickichts so eingesackt, dass die Antenne vom Empfänger abgerissen ist, womit dann gleich Schluss war.

Dieses Mal hatte ich mir vorgenommen:

  • gelassen bleiben
  • nicht immer gleich querfeldein laufen
    (die Sender sind i.d.R. nie in einem Dickicht sondern einige Meter vom Weg entfernt versteckt)
  • immer die Karte und die Umgebung im Blick, um zu wissen, wo ich bin

Ich wollte es also eher ruhig angehen lassen, um erstmal Erfahrungen auf dem für mich noch ungewohnten 2m-Band zu sammeln. Das spiegelte sich natürlich auch in der Laufzeit wieder: mit 105 Minuten kann man keinen Blumentopf gewinnen! Aber darum ging es mir ja auch gar nicht.
Trotzdem: ein wenig Lauftraining könnte nicht schaden!

Anschließend wurde noch gegrillt, so dass der Kalorienverlust gleich wieder ausgeglichen werden konnte. Aufgrund meiner läuferischen Fähigkeiten habe ich das Foxoring dann auch lieber sein lassen.

Es hat viel Spaß gemacht!
Vielen Dank an den OV Tübingen dafür, insbesondere Nick (DF1FO) und Matthias (DL3SDO) für die Auslegung der Füchse sowie das Grill-Team!

 

Übrigens engagiert sich der OV Tübingen auch am Schüler-Ferienprogramm. Zuvor fand nämlich ein Foxoring für Jugendliche statt. Entsprechend deren Gesichtern hat es ihnen anscheinend viel Spaß gemacht!

 

 

Deutsche ARDF-Meisterschaft 2009

Wer nicht dabei war (so wie ich) kann sich hier ein paar Eindrücke holen:

 

 

Inhalt abgleichen