Community "Amateurfunk - Brücke zur Welt"

Seit Kurzem bin ich Mitglied der [external link] Community "Amateurfunk - Brücke zur Welt", wie man auf der rechten Seite meiner Homepage (Standardansicht) erkennen kann.

Was ist das?

Das ist ein soziales Netzwerk im Internet, ähnlich wie [external link] Facebook oder [external link] SchülerVZ. Es funktioniert allerdings etwas anders. Die Inhalte werden nicht auf den Servern des Betreibers abgelegt, sondern auf der eigenen Homepage. Großer Vorteil: so bleibt man Herr über seine Daten! Die Inhalte werden dann über RSS-Feeds ständig auf Neuigkeiten überprüft.
Beim Besuch der Community-Homepage werden die neuesten Informationen der Mitglieder in Kurzform angezeigt. Bei Interesse an einem Thema klickt man sie an und wird dann auf die Homepage des Mitglieds weiter geleitet, wo man dann weiter lesen kann.

Außerdem kann man die Inhalte der Mitglieder kommentieren und Kurznachrichten á la [external link] Twitter (auch mehr als 140 Zeichen) loswerden.

Kritisch sehe ich die Möglichkeit, sich mittels eines bereits vorhandenen Accounts bei Facebook, Twitter, Google, Yahoo, OpenID oder yiid anzumelden. Damit macht man sich für die Betreiber dieser Services transparenter, da die Login-Daten ja miteinander verknüpft werden müssen und diese Informationen dann irgendwo auf der Welt herumliegen, evtl. auch gehackt werden können usw.
Aber es geht ja auch mit einem separaten Account beim Betreiber [external link] sixgroups.com (INSTANT Communities GmbH in Hamburg).

Was soll das?

Für mich gab es zwei Hauptgründe dort mitzumachen:

  • meine eigene Homepage bekannter zu machen
    Über die Community ergibt sich ein Schneeballeffekt, da die Mitglieder auf Ihren eigenen Homepages die Inhalte der anderen Mitglieder automatisch verlinken können.
  • Kontakt zu Gleichgesinnten
    Gerade private Amateurfunk-Homepages bieten oft sehr interessante Informationen, z.B. Bauvorschläge, Berechnungsgrundlagen für Antennen und Schaltungen etc., für die man in der Fachliteratur oft lange suchen muss. Hier können sie gebündelt werden.
    Vielleicht kann man ja auch mal ein Treffen "on air" und/oder in der realen Welt organisieren.

Mach mit!

Falls Du ebenfalls eine eigene Amateurfunk-Homepage betreibst, solltest Du mitmachen, damit die Community größer und vielseitiger wird.

Aber auch ohne eigene Homepage kannst Du Mitglied der Community werden und so über neue Infos der Mitglieder auf dem Laufenden bleiben.
Außerdem funktioniert der Kurzmitteilungsservice auch ohne eigene Homepage. Mit diesem kann man auch andere interessante Seiten verlinken, Fotos hochladen oder verlinken sowie Videos (z.B. bei YouTube) verlinken.

Ich wünsche dieser Community viel Erfolg und regen Zuwachs!

 

 

 

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen